Zum Teil fanden sie breiten Nachhall in Medien. Wenn Sie keine Krankenversicherung haben und auf hohe Beitragsschulden blicken, muss eine Lösung her. Fragen Sie uns - wir helfen Menschen ohne Krankenversicherung! Menschen ohne Krankenversicherung. In Deutschland sind alle Menschen krankenversichert. Eine Krankenversicherung ist in Corona-Zeiten wichtiger denn je, doch rund 140.000 Menschen in Deutschland leben immer noch ohne einen solchen Schutz. Waren es 2015 noch 79.000 Betroffene, so gab es im vergangenen Jahr 143.000 Menschen ohne Krankenversicherung im Land. Stimmt nicht. Aktuell leben rund achtzigtausend Menschen ohne Krankenversicherung in Deutschland. Im vergangenen Jahr 2019 waren offiziell rund 143.000 Personen ohne entsprechenden Versicherungsschutz, die Dunkelziffer dürfte sogar noch weitaus höher liegen. Das statistische Bundesamt geht im aktuellen Mikrozensus von Ende Juli von 143.000 Ein Großteil der vom Statistischen Bundesamt registrierten Nicht-Krankenversicherten sind Ausländer und Selbstständige. Hilfe vor der eigenen Haustür. Doch die Politik mauert. In Deutschland gibt es immer mehr Menschen ohne Krankenversicherung. Aus dem System fallen vor allem Langzeitstudenten, Freiberufler und Unternehmer. Hunderttausende Frauen, Männer und Kinder haben hierzulande keinen oder einen erschwerten Zugang zum Gesundheitssystem. Teilweise gehen Schätzungen von bis zu 800.000 Menschen ohne Krankenversicherung aus. Die Anzahl an Menschen ohne Krankenversicherung in Deutschland steigt. Schlicht, weil ihnen die Beiträge über den Kopf wachsen. Berlin (dpa) - In Deutschland gibt es immer mehr Menschen ohne Krankenversicherung. Der Weg zurück in die gesetzliche Krankenkasse ist kein Leichter. Unter den Ausländern liegt der Anteil bei 0,5 Prozent. Ohne Krankenversicherung endet der Arztbesuch meist schon am Anmeldetresen, ehe er überhaupt angefangen hat. Das Statistische Bundesamt veröffentlichte Ergebnisse aus der Befragung des Mikrozensus 2019 zum Krankenversicherungsschutz. Seit 2015 hat sich die Anzahl fast verdoppelt. Übereinstimmend wird für Menschen ohne Krankenversicherung die Beseitigung der gravierenden Lücken bei Tests und Behandlung von Covid-19-Infektionen und bei medizinischer Versorgung allgemein gefordert, ohne dass Meldung an Ausländerbehörden und damit Abschiebung erfolgen kann. Dabei handelt es sich keineswegs um Obdachlose oder Illegale, die werden in der Statistik nicht aufgeführt. Schlechter sieht es bei den Selbstständigen aus. Menschen ohne Krankenversicherung sind derzeit doppelt benachteiligt. Dabei gibt es Projekte, die das verhindern könnten. Wir können es uns generell, aber besonders jetzt nicht erlauben, dass Menschen den Gang zum Arzt meiden, weil sie nicht versichert sind.