Aktuelle Seite: SchulungenFundamentalanalyseWas ist der Leitzins?Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird?

Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird?

Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird?

Deutschlands Konjunktur brummt, doch viele Länder Europas befinden Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wirdsich in der Krise: Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird? Die EZB kann auf Krisenszenarien immer mit Zinssenkungen reagieren, ebenso wie sie einer Inflation mit Zinserhöhungen begegnen kann. Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird? Das geschah zuletzt im Herbst 2013, der EZB-Zins befindet sich nun auf dem historischen Tief von 0,25 Prozentpunkten. Europäische Unternehmen, Banken und Verbraucher fragen sich nun, was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird.

Experten warnen: Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird?

Die Warnung von Wirtschafts- und Finanzexperten kam nicht von ungefähr: Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird und der Spielraum nach unten immer kleiner wird? Aktuell (Dezember 2013) sind die Möglichkeiten so gut wie ausgereizt. Der nächste Zinsschritt nach unten würde eine Nullverzinsung der Europäischen Zentralbank bedeuten. Damit kann man zwar leben, in Japan funktioniert das (schlecht) schon seit Ende der 1990er Jahre, in den USA ebenfalls seit mehreren Jahren. Die FED-Leitzinsen pendeln seit Ende 2008 in einem Korridor zwischen 0,00 bis 0,25 Prozent. An der Konjunktur dieser beiden mächtigen Wirtschaftsnationen lässt sich gut beobachten, was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird. Es ist keinesfalls so, dass deren Wirtschaft seit den drastischen Zinssenkungen aufgeblüht wäre, eher beklagt zumindest Japan die Deflation, also permanente Preissenkungen, die als ebenso gefährlich gelten wie eine überbordende Inflation. In Deutschland warnen Sparkassen, Volksbanken, Privatbanken und die Versicherungswirtschaft unisono davor, was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird. Volksbanken und Sparkassen hatten schon im Sommer 2013 Stellung bezogen: Die Sparer würden die permanenten Zinssenkungen als falsches Signal auffassen, denn ihre Sparguthaben verlieren real - gemessen an der Inflation - an Wert. Auf einen zweistelligen Milliardenbetrag pro Jahr schätzen seriöse Experten allein für Deutschland diese Verluste ein. Die Versicherer warnen vor der sinkenden Bereitschaft zur Altersvorsorge, denn was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird? Die Verzinsung auf kapitalbildende Lebens- und Rentenversicherungen, auch auf geförderte Produkte wie die Riester-Rente, sinkt zwangsläufig mit. Das halten alle Experten und Beteiligten aus der Wirtschaft für völlig kontraproduktiv.

Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird in Krisenländern?

In den europäischen Krisenstaaten Griechenland, Spanien, Portugal und Irland gilt der Bankensektor als angeschlagen, weshalb die Frage: Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird? in diesen Ländern sehr spannend ist. Leider stellen sich nicht die erhofften Effekte ein, denn was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird, beweisen die meisten dieser Staaten, allen voran Spanien, sehr eindrucksvoll: Ihre Banken geben die niedrigen EZB-Zinsen nicht an die eigene Wirtschaft weiter, sie nutzen vielmehr die immer größer werdende Zinsdifferenz zwischen dem geborgten Geld der Zentralbank und den weitergereichten Krediten zur Eigenkonsolidierung. Der dortigen Wirtschaft hilft also der niedrige EZB-Zins keinesfalls, so beispielsweise die Einschätzung des Kölner IW-Experten Dr. Markus Demary. Im Gegenteil: Die Stabilität der südeuropäischen Unternehmen sei in Gefahr, so Demary. Denn nicht allein die Kreditweitergabe zu ungünstigen Zinsen stelle eine Gefahr dar, es könne noch viel schlimmer kommen. Banken können auch mit praktisch kostenlosem EZB-Geld die sicheren, wenn auch niedrig verzinsten Staatsanleihen von stabilen Volkswirtschaften ankaufen. Schon ein Prozent Zinsdifferenz - so viel gibt es auf viele solide Staatsanleihen - bedeutet für die Banken Milliardengewinne, während jeder Kredit an ein Unternehmen per se mit Risiken behaftet ist. Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird? Schlimmstenfalls stellt sich das Gegenteil der erhofften Wirkung ein.

Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird mit den Sparguthaben und Krediten?

Sparguthaben werden wertloser, Kredite hingegen billiger. Gerade die Immobilienfinanzierung ist in Deutschland aktuell sensationell günstig zu haben. Gleichzeitig steigen die Immobilienpreise. Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird und Einzelsektoren wie die Immobilienwirtschaft aufblühen, lässt sich in Deutschland schon seit 2012 beobachten: Es wird gebaut und erworben wie noch nie. Das ist ein Faktor für den Aufschwung, weshalb die Frage: Was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird? zumindest in dieser Hinsicht für Deutschland durchweg positiv beantwortet werden kann. Doch es gibt auch hierzulande gegenläufige Entwicklungen. Nicht jeder Sparer ist gleichzeitig Häuslebauer, er sucht dann nach anderen, lukrativen Anlagemöglichkeiten. Die Spekulationslust mit Blick auf Aktienanlagen steigt wieder, der Dax bricht nahezu täglich einen Rekord nach dem anderen. Das hört sich zunächst gut an, doch für viele unerfahrene Privatanleger ist das riskant, es drohen ihnen Verluste und dem Leitindex das Platzen der nächsten Blase. Versicherer wiederum warnen schon lange davor, was passiert wenn der Leitzins gesenkt wird: Den ehrlichen und fleißigen Sparern drohen tiefe Einschnitte bei ihrer Altersvorsorge.

Forexbroker Kurzvergleich

Auf folgender Seite können Sie alle Forexbroker in einem Kurzvergleich mit einander vergleichen.

Weiterlesen

Binärbroker Kurzvergleich

Auf folgender Seite können Sie alle Binärbroker in einem Kurzvergleich mit einander vergleichen.

Weiterlesen

Testbewertungen

Auf folgender Seite können Sie nachvollziehen, nach welchen Kriterein ich bewerte.

Weiterlesen