Ausbildungsassistenz nach § 130 SGB III Die Ausbildungsassistenz stellt eine Weiterentwicklung des Förderinstru-mentes der Assistierten Ausbildung dar. März 1997, BGBl. 3 SGB II i. V. m. § 130 SGB III geregelt und tritt am 01.05.2015 in Kraft. Ausfertigungsdatum: 24.03.1997. (5) In einer ausbildungsvorbereitenden Phase werden förderungsberechtigte junge Menschen, auf die Aufnahme einer betrieblichen Berufsausbildung vorbereitet und. 2. Anwaltsuche Rechtsanwalt anrufen Rechtsanwalt fragen Rechtsanwalt beauftragen Persönliche E-Mail-Beratung Rechtsberatung Online Nutzungsbedingungen. (9) Maßnahmen können bis zum 30. 1 Satz 1 SGB III. Assistierte Ausbildung (AsA) nach § 130 SGB III - Konzept der Bundesagentur für Arbeit. 6 G v. 18.1.2021 I 2, § 2 Zusammenwirken mit den Agenturen für Arbeit, § 7 Auswahl von Leistungen der aktiven Arbeitsförderung, § 9a Zusammenarbeit mit den für die Wahrnehmung der Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende zuständigen gemeinsamen Einrichtungen und zugelassenen kommunalen Trägern, Verhältnis der Leistungen aktiver Arbeitsförderung zu anderen Leistungen, § 23 Vorleistungspflicht der Arbeitsförderung, Beschäftigte, Sonstige Versicherungspflichtige, § 28 Sonstige versicherungsfreie Personen, Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag, § 28a Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag, § 31a Informationen an junge Menschen ohne Anschlussperspektive; erforderliche Datenerhebung und Datenübermittlung, § 37 Potenzialanalyse und Eingliederungsvereinbarung, § 38 Rechte und Pflichten der Ausbildung- und Arbeitsuchenden, § 39 Rechte und Pflichten der Arbeitgeber, § 39a Frühzeitige Förderung von Ausländerinnen und Ausländern mit Aufenthaltsgestattung, § 44 Förderung aus dem Vermittlungsbudget, § 45 Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, § 46 Probebeschäftigung und Arbeitshilfe für behinderte Menschen, Übergang von der Schule in die Berufsausbildung, § 51 Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, § 52 Förderungsberechtigte junge Menschen, § 53 Vorbereitung auf einen Hauptschulabschluss im Rahmen einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme, § 60 Förderungsberechtigter Personenkreis bei Berufsausbildung, § 61 Bedarf für den Lebensunterhalt bei Berufsausbildung, § 62 Bedarf für den Lebensunterhalt bei berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen, § 65 Besonderheiten beim Besuch des Berufsschulunterrichts in Blockform, § 68 Vorausleistung von Berufsausbildungsbeihilfe, § 70 Berufsausbildungsbeihilfe für Arbeitslose, § 73 Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung behinderter und schwerbehinderter Menschen, § 75 Begleitende Phase der Assistierten Ausbildung, § 75a Vorphase der Assistierten Ausbildung, § 82 Förderung beschäftigter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, § 86 Kosten für auswärtige Unterbringung und für Verpflegung, Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, § 90 Eingliederungszuschuss für behinderte und schwerbehinderte Menschen, § 91 Zu berücksichtigendes Arbeitsentgelt und Auszahlung des Zuschusses, § 92 Förderungsausschluss und Rückzahlung, § 100 Kurzarbeitergeld bei Arbeitskämpfen, § 103 Kurzarbeitergeld für Heimarbeiterinnen und Heimarbeiter, § 106a Erstattungen bei beruflicher Weiterbildung während Kurzarbeit, § 108 Verfügung über das Kurzarbeitergeld, § 111a Förderung der beruflichen Weiterbildung bei Transferkurzarbeitergeld, Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben, § 120 Vorbeschäftigungszeit für das Übergangsgeld, § 121 Übergangsgeld ohne Vorbeschäftigungszeit, § 123 Ausbildungsgeld bei Berufsausbildung und Unterstützter Beschäftigung, § 124 Ausbildungsgeld bei berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen und bei Grundausbildung, § 125 Ausbildungsgeld bei Maßnahmen in anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen und bei Maßnahmen anderer Leistungsanbieter nach § 60 des Neunten Buches, § 128 Kosten für Unterkunft und Verpflegung bei anderweitiger auswärtiger Unterbringung, Befristete Leistungen und innovative Ansätze, § 131a Sonderregelungen zur beruflichen Weiterbildung, § 131b Weiterbildungsförderung in der Altenpflege, § 133 Saison-Kurzarbeitergeld und ergänzende Leistungen im Gerüstbauerhandwerk, § 137 Anspruchsvoraussetzungen bei Arbeitslosigkeit, § 144 Anspruchsvoraussetzungen bei beruflicher Weiterbildung, § 146 Leistungsfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit, § 150 Bemessungszeitraum und Bemessungsrahmen, Minderung des Arbeitslosengeldes, Zusammentreffen des Anspruchs mit sonstigem Einkommen und Ruhen des Anspruchs, § 156 Ruhen des Anspruchs bei anderen Sozialleistungen, § 157 Ruhen des Anspruchs bei Arbeitsentgelt und Urlaubsabgeltung, § 158 Ruhen des Anspruchs bei Entlassungsentschädigung, Verordnungsermächtigung und Anordnungsermächtigung, § 170 Verfügungen über das Arbeitsentgelt, § 172 Datenaustausch und Datenübermittlung, Ergänzende Regelungen zur Sozialversicherung, § 173 Übernahme und Erstattung von Beiträgen bei Befreiung von der Versicherungspflicht in der Rentenversicherung, § 174 Übernahme von Beiträgen bei Befreiung von der Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung, § 175 Zahlung von Pflichtbeiträgen bei Insolvenzereignis, § 180 Ergänzende Anforderungen an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung, § 185 Vergabespezifisches Mindestentgelt für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen, Statistiken, Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Berichterstattung, § 281 Arbeitsmarktstatistiken, Verordnungsermächtigung, § 282b Speicherung, Veränderung, Nutzung, Übermittlung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung von Daten für die Ausbildungsvermittlung durch die Bundesagentur, § 283 Arbeitsmarktberichterstattung, Weisungsrecht, Erteilung von Genehmigungen und Erlaubnissen, Beschäftigung von Ausländerinnen und Ausländern, § 284 Arbeitsgenehmigung-EU für Staatsangehörige der neuen EU-Mitgliedstaaten, § 287 Gebühren für die Durchführung der Vereinbarungen über Werkvertragsarbeitnehmerinnen und Werkvertragsarbeitnehmer, § 288 Verordnungsermächtigung und Weisungsrecht, Ausbildungsvermittlung und Arbeitsvermittlung, § 292 Auslandsvermittlung, Anwerbung aus dem Ausland, § 296 Vermittlungsvertrag zwischen Vermittlern und Arbeitsuchenden, § 296a Vergütungen bei Ausbildungsvermittlung, § 310 Meldepflicht bei Wechsel der Zuständigkeit, § 311 Anzeige- und Bescheinigungspflicht bei Arbeitsunfähigkeit, § 312a Arbeitsbescheinigung für Zwecke des über- und zwischenstaatlichen Rechts, § 315 Allgemeine Auskunftspflicht Dritter, § 316 Auskunftspflicht bei Leistung von Insolvenzgeld, § 317 Auskunftspflicht bei Kurzarbeitergeld und Wintergeld, § 318 Auskunftspflicht bei Maßnahmen der beruflichen Aus- oder Weiterbildung, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, § 320 Berechnungs-, Auszahlungs-, Aufzeichnungs- und Anzeigepflichten, § 326 Ausschlußfrist für Gesamtabrechnung, § 329 Einkommensberechnung in besonderen Fällen, § 330 Sonderregelungen für die Aufhebung von Verwaltungsakten, § 335 Erstattung von Beiträgen zur Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung, § 342 Beitragspflichtige Einnahmen Beschäftigter, § 344 Sonderregelungen für beitragspflichtige Einnahmen Beschäftigter, § 345 Beitragspflichtige Einnahmen sonstiger Versicherungspflichtiger, § 345b Beitragspflichtige Einnahmen bei einem Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag, § 347 Beitragstragung bei sonstigen Versicherten, § 349 Beitragszahlung für sonstige Versicherungspflichtige, § 349a Beitragstragung und Beitragszahlung bei einem Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag, § 350 Meldungen der Sozialversicherungsträger, Verordnungsermächtigung, Anordnungsermächtigung und Ermächtigung zum Erlass von Verwaltungsvorschriften, § 353 Ermächtigung zum Erlaß von Verwaltungsvorschriften, § 359 Einzug und Weiterleitung der Umlage, § 376 Entschädigung der ehrenamtlich Tätigen, § 377 Berufung und Abberufung der Mitglieder, § 382 Rechtsstellung der Vorstandsmitglieder, § 383 Geschäftsführung der Agenturen für Arbeit, § 384 Geschäftsführung der Regionaldirektionen, § 385 Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, § 388 Ernennung der Beamtinnen und Beamten, § 389 Anstellungsverhältnisse oberster Führungskräfte, § 390 Außertarifliche Arbeitsbedingungen und Vergütungen, § 394 Verarbeitung von Sozialdaten durch die Bundesagentur, § 395 Datenübermittlung an Dritte; Verarbeitung von Sozialdaten durch nicht-öffentliche Stellen, § 396 Kennzeichnungs- und Maßregelungsverbot, § 398 Datenübermittlung durch beauftragte Dritte, § 405 Zuständigkeit, Vollstreckung und Unterrichtung, Sonderregelungen im Zusammenhang mit der Herstellung der Einheit Deutschlands, § 408 Besondere Bezugsgröße und Beitragsbemessungsgrenze, Ergänzungen für übergangsweise mögliche Leistungen und zeitweilige Aufgaben, § 417 Sonderregelung zum Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“, § 418 Tragung der Beiträge zur Arbeitsförderung bei Beschäftigung älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, § 420 Versicherungsfreiheit von Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Programms Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt, § 421 Förderung der Teilnahme an Sprachkursen, § 421a Arbeiten in Maßnahmen des Arbeitsmarktprogramms Flüchtlingsintegrations­maßnahmen, § 421b Erprobung einer zentralen Servicestelle für anerkennungssuchende Fachkräfte im Ausland, § 421c Vorübergehende Sonderregelungen im Zusammenhang mit Kurzarbeit, § 421d Vorübergehende Sonderregelungen zum Arbeitslosengeld, § 421e Vorübergehende Sonderregelungen im Zusammenhang mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland aus der Europäischen Union, § 422 Leistungen der aktiven Arbeitsförderung, Sonderregelungen im Zusammenhang mit der Einordnung des Arbeitsförderungsrechts in das Sozialgesetzbuch, § 425 Übergang von der Beitrags- zur Versicherungspflicht, § 427a Gleichstellung von Mutterschaftszeiten, § 428 Arbeitslosengeld unter erleichterten Voraussetzungen, Übergangsregelungen auf Grund von Änderungsgesetzen, § 434 Gesetz zur Reform der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit, § 435 Gesetz zur Vereinfachung der Wahl der Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat, § 436 Zweites Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt, § 437 Drittes Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt, § 439 Siebtes Gesetz zur Änderung des Dritten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze, § 440 Gesetz zur Neuausrichtung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente, § 441 Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung, § 443 Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt, § 444 Gesetz zu Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung, § 444a Gesetz zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung und des Versicherungsschutzes in der Arbeitslosenversicherung, § 445 Fünfundzwanzigstes Gesetz zur Änderung des Bundesausbildungsförderungs­gesetzes, § 445a Gesetz zur Anpassung der Berufsausbildungsbeihilfe und des Ausbildungsgeldes, § 446 Zweites Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften, § 447 Gesetz zur Stärkung der Chancen für Qualifizierung und für mehr Schutz in der Arbeitslosenversicherung, § 448 Gesetz zur Förderung der Ausbildung und Beschäftigung von Ausländerinnen und Ausländern, § 449 Gesetz zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung, § 450 Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung, § 451 Siebtes Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze. SGB III Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) SGB III Arbeitsförderung Stand Zuletzt geändert durch Art. Urteil vom Bundessozialgericht (11. Aufgehoben durch das Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung vom 20.05.2020 (BGBl. bei der Suche nach einer betrieblichen Ausbildungsstelle unterstützt. März 1997, BGBl. März 1997, BGBl. Kammer) - 1 BvL 13/07...§ 130 Abs. Für eine Unterstützung in dieser Phase müssen Ausländerinnen und Ausländer, die eine Aufenthaltsgestattung nach dem Asylgesetz oder eine Duldung besitzen, zudem, sich seit mindestens 15 Monaten erlaubt, gestattet oder geduldet im Bundesgebiet aufhalten und. 5 Eingefügt durch Ziff. Aufl 2008, § 130 RdNr 10; aA: Brand in Niesel, SGB III , 5. § 130 SGB III Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - Bundesrecht Drittes Kapitel – Aktive Arbeitsförderung → Achter Abschnitt – Befristete Leistungen und innovative Ansätze Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 24. a r b e i t s a g e n t u r . 343 Entscheidungen zu § 130 SGB III in unserer Datenbank: In diesen Entscheidungen suchen: BVerfG, 14.03.2011 - 1 BvL 13/07. Lesen Sie § 130 SGB 3 kostenlos in der Gesetzessammlung von Juraforum.de mit über 6200 Gesetzen und Vorschriften. März 1997, BGBl. I S. 594) § 133 Saison-Kurzarbeitergeld und ergänzende Leistungen im Gerüstbauerhandwerk Senat 3. Die Maßnahme kann auch eine vorgeschaltete ausbildungsvorbereitende Phase enthalten. § 130 SGB 3; Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 24. d e / w e b / w c m / i d c / g r o u p s / p u b l i c / d o c u m e n t s / w e b d a t e i / m d a w / m j y 4 / ~ e d i s p / l 6 0 1 9 0 2 2 d s t b a i 7 5 0 3 6 7 . in der Fassung vom 14.07.2018 (geändert durch Artikel 1 G. v. 10.07.2018 BGBl. s i d = L 6 0 1 9 0 2 2 D S T B A I 7 5 0 3 8 4 Dez. Februar 2015 hat der Bundestag mit dem § 130 SGB III eine gesetzliche Regelung für eine … (1) Die Agentur für Arbeit kann förderungsberechtigte junge Menschen und deren Ausbildungsbetriebe während einer betrieblichen Berufsausbildung (ausbildungsbegleitende Phase) durch Maßnahmen der Assistierten Ausbildung mit dem Ziel des erfolgreichen Abschlusses der Berufsausbildung unterstützen. Text § 130 SGB III a.F. September 2020 beginnen. in der Fassung vom 01.04.2012 (geändert durch Artikel 2 G. v. 20.12.2011 BGBl. 3 Eingefügt durch Anhang Ziff. schulische Kenntnisse und Kenntnisse der deutschen Sprache besitzen, die einen erfolgreichen Übergang in eine Berufsausbildung erwarten lassen. I S. 594). Jan. 2008 (AS 2007 5437; BBl 2002 3709). I S. 594) Erstes Kapitel: Allgemeine Vorschriften Voraussetzung ist, dass eine Landeskonzeption für den Bereich des Übergangs von der Schule in den Beruf besteht, in der die besonderen Lebensumstände konkretisiert sind, dass eine spezifische Landeskonzeption zur Assistierten Ausbildung vorliegt und dass sich Dritte mit mindestens 50 Prozent an der Förderung beteiligen. 6 G v. 18.1.2021 I 2 Kammer) - 1 BvL 13/07...§ 130 Abs. Die Leistungen an den Träger der Maßnahme umfassen die Maßnahmekosten. März 1997, BGBl. 4 Eingefügt durch Ziff. Rechtsprechung zu § 130 SGB III. Juni 2012 über Massnahmen gegen Zwangs— heiraten, in Kraft seit 1. LSG Sachsen, 17.09.2020 - L 3 AL 42/19; BVerfG, 10.03.2010 - 1 BvL 11/07. zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten, zur Förderung fachtheoretischer Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten und. § 130 SGB 3 - Assistierte Ausbildung. I S. 3234) (Neuntes Buch Sozialgesetzbuch - SGB IX) § 130 Außerordentliche Kündigung der Vereinbarungen Der Träger der Eingliederungshilfe kann die Vereinbarungen mit einem Leistungserbringer fristlos kündigen, wenn ihm ein Festhalten an den Vereinbarungen auf Grund einer groben Verletzung einer gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtung durch den Leistungserbringer … Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 24. § 79 Absatz 3 Satz 1 Nummer 1 und 2 gilt entsprechend. § 130 SGB III Assistierte Ausbildung (1) Die Agentur für Arbeit kann förderungsberechtigte junge Menschen und deren Ausbildungsbetriebe während einer betrieblichen Berufsausbildung (ausbildungsbegleitende Phase) durch Maßnahmen der Assistierten Ausbildung mit dem Ziel des erfolgreichen Abschlusses der Berufsausbildung unterstützen. II 4 des BG vom 16. (6) Betriebe, die einen förderungsberechtigten jungen Menschen betrieblich ausbilden, können bei der Durchführung der Berufsausbildung unterstützt werden. Absatz 1 Satz 2 Nr. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in SGB III selbst , Ermächtigungsgrundlagen , anderen geltenden Titeln , Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln . Text § 130 SGB III a.F. SGB III. § 130 SGB III (weggefallen) Wolters Kluwer Deutschland GmbH - Online-Datenbanken und Software aktueller Rechts- und Wirtschaftsinformationen: Urteile, Gesetze, Fachpresseauswertung, Competitive Intelligence, Wissensmanagement für Städte und Gemeinden, Sozialversicherungsträger, Behörden und … Rechtsprechung zu § 130 SGB III - 343 Entscheidungen - Seite 7 von 7 Familienkasse: nicht betroffen . SGB IV-ÄndG), Gesetz zur Neuordnung der Altersversorgung der Bezirksschornsteinfegermeister und zur Änderung anderer Gesetze, Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt, Gesetz zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf, Gesetz zur Einführung eines Bundesfreiwilligendienstes, Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch, zur Errichtung einer Versorgungsausgleichskasse und anderer Gesetze, Gesetz zur strukturellen Weiterentwicklung der Pflegeversicherung (Pflege-Weiterentwicklungsgesetz), Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten. März 1997, BGBl. 1 Satz 1 SGB III. Bezug: • HEGA 04/15 - 01 – Erweiterung der Zielgruppe bei den ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) und Einführung der Assistierten Ausbildung (AsA) nach § 130 SGB III • Weisung 201608011 vom 22.08.2016 – § 132 SGB III - Sonderregelung für die Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 24. zur Stabilisierung des Berufsausbildungsverhältnisses. Senat) - B 11 AL 30/09 R. SGB III, 1.Aufl 2008, § 130 RdNr 10; aA: Brand in Niesel, SGB III, 5.Aufl 2010, § 130 RdNr 16; Rolfs in Gagel, SGB III, § 130 RdNr 62 und 65, Stand April 2010; ähnlich Marschner in GK-SGB III, § 130.... Beschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. 3. die Anwartschaftszeit erfüllt hat. (7) § 77 gilt entsprechend. Die Förderung erfolgt nicht mehr in Form einer durchstrukturierten Maßnahme mit standardisierten Abläu-fen und Inhalten, sondern ausschlaggebend für die Gestaltung der Förde- Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 24. (3) Der förderungsberechtigte junge Mensch wird, auch im Betrieb, individuell und kontinuierlich unterstützt und sozialpädagogisch begleitet. Zitierungen von § 130 SGB III Sie sehen die Vorschriften, die auf § 130 SGB III verweisen. I 3 des BG vom 15. März 1997, BGBl. I S. 594) § 130 (weggefallen) Für Leser. I S. 2854) (3) Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die an einer nach § 81 geförderten beruflichen Weiterbildung teilnehmen, die zu einem Abschluss in einem Ausbildungsberuf führt, für den nach bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften eine Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren festgelegt ist, erhalten folgende Prämien, wenn die Maßnahme vor Ablauf des 31. SGB III ist nicht das leistungsrechtliche Beschäftigungsverhältnis, sondern die Beschäftigung im versicherungsrechtlichen Sinne maßgeblich (§§ 24 Absatz 1 Satz 1 erste Alternative, 25 Absatz 1 Satz 1). § 130 SGB 3 Assistierte Ausbildung. _ b a . SGB III: Weisung . § 137 SGB III Anspruchsvoraussetzungen bei Arbeitslosigkeit (1) Anspruch auf Arbeitslosengeld bei Arbeitslosigkeit hat, wer 1. arbeitslos ist, 2. sich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet und. SGB III, § 130 RdNr 89, Stand Mai 2008; Lüdtke in LPK-SGB III, 1. SG Karlsruhe, 05.06.2013 - S 17 AL 106/12 Arbeitslosengeldanspruch - Bemessungsentgelt - Arbeitsentgeltanspruch - ... LSG Schleswig-Holstein, 23.11.2018 - L 3 AL 10/17 p d f ? 6 Konzept Assistierte Ausbildung (AsA)nach § 130 SGB III Über eine Verstetigung des gesetzlichen Instrumentes soll nach ersten Erfahrungen entschieden werden. I S. 1117) (8) Abweichend von Absatz 2 Satz 1 können unter den Voraussetzungen von Satz 2 auch junge Menschen förderungsberechtigt sein, die aufgrund besonderer Lebensumstände eine betriebliche Berufsausbildung nicht beginnen, fortsetzen oder erfolgreich beenden können. Urteil vom Bundessozialgericht (11. Demnach wird die während der unwiderruflichen Freistellung bis … Zur Vereinbarkeit der fiktiven Bemessung von Arbeitslosengeld gem §§ 130, 132 SGB ... Berechnung des Anspruchs auf Elterngeld auf der Grundlage eines fiktiven ... Anforderungen an die Bewertung von Zuschlagskriterien. SGB II: Information . Senat 3. Juli 2013 (AS 2013 1035; BBl 2011 2185). April 2012 und Änderungshistorie des SGB III Hervorhebungen: alter Text, neuer Text § 57 Absatz 1 und 2 gelten entsprechend. SGB III, § 130 RdNr 89, Stand Mai 2008; Lüdtke in LPK-SGB III, 1. Stand: Zuletzt geändert durch Art. I S. 1044) mit Wirkung vom 29.05.2020 Gesetzesbegründung verfügbar. (2) Förderungsberechtigt sind lernbeeinträchtigte und sozial benachteiligte junge Menschen, die wegen in ihrer Person liegender Gründe ohne die Förderung eine betriebliche Berufsausbildung nicht beginnen, fortsetzen oder erfolgreich beenden können. Senat) - B 11 AL 30/09 R. SGB III, 1.Aufl 2008, § 130 RdNr 10; aA: Brand in Niesel, SGB III, 5.Aufl 2010, § 130 RdNr 16; Rolfs in Gagel, SGB III, § 130 RdNr 62 und 65, Stand April 2010; ähnlich Marschner in GK-SGB III, § 130.... Beschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Aufl 2 008, § 130 RdNr 10; aA: Brand in Niesel, SGB III , 5. Änderung § 130 SGB III vom 01.04.2012 Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von § 130 SGB III, alle Änderungen durch Artikel 2 BeWeAusbFG am 1. Die oder der Auszubildende muss spätestens in dem Ausbildungsjahr den Termin für die vorgesehene reguläre Abschlussprüfung haben, in dem die ausbildungsbegleitende Phase der Maßnahme endet. Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 24.