Aktuelle Seite: News60 Sekunden Optionen Strategie | Passiv sowie die Agressive Vorgehensweise einfach erklärt

60 Sekunden Optionen Strategie | Passiv sowie die Agressive Vorgehensweise einfach erklärt

Die neue 60 Sekunden Optionen Strategie

Seit einigen Monaten gehen immer mehr Broker hin undchartverlauf bieten ihren Usern die Möglichkeit sogenannter 60 Sekunden Optionen an. Diese Möglichkeit des Handels kann sehr profitabel sein, da in einem kurzen Zeitrahmen sich sehr viele Trades realisieren lassen. Auch bei den 60 Sekunden Optionen gilt grundsätzlich die Devise „The trend is your friend“ Diese Börsenweisheit kann man mit den 60 Sekunden Optionen unserer Meinung nach gut umsetzen. Was jedoch zu beachten ist, damit man diese 60 Sekunden Optionen erfolgreich handeln kann. Möchten wir in diesem Artikel erläutern.

Neben einem passenden Binärbroker sollten Sie auf einige Indikatoren im Chart selbst achten. Als guten Binärbroker können wir die Plattform 24Option empfehlen, diese bietet die einzigartige Möglichkeit Optionen zu setzen, wo Sie selbst die Einlagenhöhe je Order bestimmen können. Dieses ist für ein gutes Bankrollmanagement bestens geeignet. 24Option unterstützt zudem Handelssummen von bis zu 20.000 Euro je Order an. Bei vielen anderen Binärplattformen haben Sie nur die Möglichkeit fest vorgegebene Summen je Vorgang setzen zu können und dieses ist für die unten genannte Strategie vom großen Nachteil.

Bereits mit 250,- Euro beim Binärbroker 24 Option können gute Profite mit 60 Sekunden Optionen erzielt werden. Um aktuelle Indikatoren zu nutzen, können Sie z.B. auf den Metatrader4 zurückgreifen. Besitzen Sie noch keinen Account bei einem Forexbroker, haben Sie aber auch die Möglichkeit auf einen kostenlosen Anbieter zurückzugreifen, der alle von uns genannten Indikatoren aufweist. Diesen kostenlosen Anbieter senden wir Ihnen nach einer erfolgreichen Newsletter Anmeldung zu.

Chart Einstellungen für die 60 Sekunden Optionen Strategie

60 sekunden option

Handeln Sie nicht direkt nach Handelsbeginn bzw. kurz vor Handelsende. Häufig finden während dieser Zeit größere Schwankungen statt, die nicht ansatzweise mit dem normalen Handelsalltag einhergehen. Warten Sie am besten jeweils 30 Minuten ab. Versuchen Sie zudem eine Order nicht abzusetzen, wenn seit längerer Zeit eine Seitwärtsbewegung stattfindet.


1.       Stellen Sie in Ihrer Chart Software folgende Werte für den obersten Chart ein.

  • Zeitintervall 1 Minute
  • Heiken Ashi Candles
  • Bollinger Bands 20/2 (Hintergrund Transparent und mit gelben Linien)

2.       Stellen Sie im mittleren Chartbereich folgende Werte ein.

  • RSI 7 (als graue Linie)
  • Moving Average 4 (gelb gepunktet)
  • Waagerechte Linie bei 30 (rot)
  • Waagerechte Linie bei 70 (grün)

3.       Stellen Sie im unteren Chartbereich folgende Werte ein

  •  Directional Movement (+DI – DI) mit dem Wert 6

Ein erfolgreichen 60 Sekunden Optionen Handel

Eine 60 Sekunden Option sollte dann gesetzt werden, wenn folgende Kriterien erfüllt sind.

  • Vorgehensweise bei einer Call / Hoch / Long Order
    • Bei einer "Call" / "Hoch" / "long" Option sollte die gelb gepunktete Linie (Moving Average 4) nahe der 30’er Grenze liegen.
    • Die grüne +DL Linie kreuzt von unten kommend die rote –DL Linie dann ordern Sie eine ("Call" / "Hoch" / "Long") Option mit dem Ziel, dass der Kurs innerhalb einer Minute weiter steigt.
    • Beim absetzen einer Order, sollte sich eine Heiken Ashi Candles fest geformt haben.
  • Vorgehensweise bei einer Put / Tief / Short Order
    • Bei einer "Put" / "Tief" / "short" Option sollte die gelb gepunktete Linie (Moving Average 4) nahe der 70’er Grenze liegen.
    • Die rote -DL Linie kreuzt von unten kommend die grüne +DL Linie dann kaufen Sie eine ("Put" / "Tief" / "Short") Option mit dem Ziel, dass der Kurs innerhalb einer Minute weiter abfällt.
    • Beim absetzen einer Order, sollte sich eine Heiken Ashi Candles fest geformt haben.

 

24option klein

Setzweise für eine erfolgreiche 60 Sekunden Option

Um nicht Gefahr zu laufen, dass Ihre Bankroll bei einer schlechten Phase zu schnell schmilzt, empfiehlt es sich ein striktes Bankrollmanagement einzuhalten. Nach unseren bisherigen Kenntnissen sind mit der obigen 60 Sekunden Option Strategie durchaus 80% und höhere Gewinnwahrscheinlichkeiten langfristig realisierbar. Das kurzzeitig immer mal wieder Verlustphasen eintreten, dürfte jedem klar sein, jedoch kann durch Disziplin und einhalten der obigen Kriterien langfristig mit Gewinn gerechnet werden.

Bei einem Kapital von 250,- Euro empfiehlt es sich mit einer jeweiligen Call / Put Order in Höhe von 5,- Euro zu beginnen. Es gibt zwei Arten der Setzweise, einmal die ruhige die darauf abzielt, konstant niedrige Einsätze bei der jeweiligen Order zu setzen und die progressive aggresive, die von Stufe zu Stufe bei nicht eintreten des Orderziels die Setzhöhe verdreifacht.


Passive Vorgehensweise bei 60 Sekunden Option
25,- Euro auf eine Put / Call Order bei einer Trendwende = Gewinn = 17,50 Euro (=70% Gewinn). Man beendet die Setzreihe für die aktuelle Trendwende und wartet bis eine neue Trendwende ansteht.
Wenn wieder alle Bedingungen erfüllt sind, setzt man wieder 25,- Euro auf eine Put / Call Order bei einer Trendwende Verlust = 0,00 Euro Auszahlung (=0% Gewinn). Sofern diese Order nicht positiv verlaufen ist, stellen sie SOFORT nach dem letzten Trade eine neue Order mit dem gleichen Ziel ein, denn die Trendwende steht kurz bevor und Ihre Vermutung sollte bald eintreffen.
Bei dieser Methode kann es schon passieren, dass man mehrere Order in Folge nicht gewinnt, aber die Mehrheit der Order werden positiv verlaufen, was sich letztendlich positiv auf die eigene Bilanzen widerspiegeln wird. Auch wenn einige Order in Folge verloren sind, verändern sie nicht einfach Ihre Setzhöhe, dieses sollte nur bei einer aggressiven Vorgehensweise in Betracht gezogen werden.


Aggressive Vorgehensweise bei 60 Sekunden Option
Bei der ersten Order verhält es sich genauso wie bei der passiven Vorgehensweise, man setzt 25,- Euro. Gewinnt man diese Order sollten sie bis zu einer neuen Trendwende nicht mehr setzen, schließlich ist Ihr Trade erfolgreich gewesen.
Sollte wieder erwarten der erste Trade ein Verlust gewesen sein, setzen Sie nach Ablauf SOFORT wieder eine neue Order jedoch mit einem Betrag von 75,- Euro.
Bei einem Gewinn erhalten Sie 127,50 Euro was einen Reingewinn von 27,50 Euro bedeutet, da Sie im ersten Vorgang ja 25,- Euro eingesetzt hatten.
Bei einer vernünftigen Bankroll kann man durch diese Vorgehensweise bei jedem Trade gewährleisten, dass man im Plus steht, sobald die Order im Positiven verläuft. ABER hier besteht natürlich viel früher die Gefahr, dass man seine gesamte Bankroll gegenüber der passiven Variante verlieren kann.
Folgende Setzstufen könnten Sie bei einer aggressiven Vorgehensweise bei 60 Sekunden Option z.B. anwenden

 1.   Setzrunde     = 25,- Euro (25 Euro eingesetztes Kapital beim Gewinn = 17,50 Euro)
 2.   Setzrunde     = 75,- Euro (100 Euro eingesetztes Kapital beim Gewinn = 27,50 Euro)
 3.   Setzrunde     = 225,- Euro (325 Euro eingesetztes Kapital beim Gewinn = 57,50 Euro)
 4.   Setzrunde     = 675,- Euro (1.000 Euro eingesetztes Kapital bei Gewinn = 147,50 Euro)
 5.   Setzrunde     = 2.025,- Euro (3.025 Euro eingesetztes Kapital bei Gewinn = 417,50 Euro)
 6.   Setzrunde     = 6.075- Euro (9.100 Euro eingesetztes Kapital bei Gewinn = 1.227,50 Euro)
 7.   Setzrunde     = 18.225- Euro (27.325 Euro eingesetztes Kapital bei Gewinn = 3.657,50 Euro)

Beim 24Option Broker haben Sie z.B. die Möglichkeit eine Maximal Order von 20.000 Euro abzugeben. Diese ist im Vergleich mit anderen Binärbrokern die höhste die wir zur Zeit festgestellt haben. Bei vielen anderen Anbietern können Sie unter anderem selbst gar nicht die Anlagenhöhe bestimmen. Somit kann eine progressiv agressive Vorgehensweise bei vielen anderen Binärbrokern ausgeschlossen werden.
 

Bei dieser Variante hätte man 7. Setzfolgen die Möglichkeit seine Order mit einem Gewinn zu beenden. Wenn eine klare Trendwende sich abzeichnet ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass man bei 60 Sekunden Optionen 7 mal in Folge eine falsche Order platziert. ABER ist dieses Risiko überhaupt vernünftig? Dieses muss jeder User für sich selbst entscheiden.

 

24option klein

 

Grundsätzlich besteht der Vorteil bei den 60 Sekunden Optionen gegenüber den normalem Devisenhandel darin, dass bereits 1 PIP (Pipette) ausreicht, um die eigene Order mit einem Gewinn von 70% abzuschließen. Bei einer zeitlichen Abfolge von 60 Sekunden besteht am Tag sehr oft die Möglichkeit einem Trend erfolgreich zu folgen.

Wie immer möchten wir besonders darauf hinweisen, dass es keine 100% Gewinnstrategie gibt. Sollten Sie zu dem Entschluss kommen die obige Variante selbst testen zu wollen, übernehmen wir keinerlei Garantien für Ihre Erfolg. Auch die 60 Sekunden Optionen sind ein reines spekulatives Geschäft was jederzeit zu einem Totalverlust führen kann.

Forexbroker Kurzvergleich

Auf folgender Seite können Sie alle Forexbroker in einem Kurzvergleich mit einander vergleichen.

Weiterlesen

Binärbroker Kurzvergleich

Auf folgender Seite können Sie alle Binärbroker in einem Kurzvergleich mit einander vergleichen.

Weiterlesen

Testbewertungen

Auf folgender Seite können Sie nachvollziehen, nach welchen Kriterein ich bewerte.

Weiterlesen